MS Helvétie

Nun geht es mit dem MS «Helvétie» (endlich) etwas vorwärts: am 19. Mai 2017 wurde zwischen dem Kanton Waadt, der Stadt Lausanne, dem Musée Olympique, dem Beau-Rivage Hotel und der ABVL (dem sich später auch andere Interessierte anschliessen könnten) ein Trägerverein gegründet, dem das Schiff, am Quai d’Ouchy angedockt, von der CGN für 1 CHF Miete zur Verfügung gestellt wird.

Dieser wird es dann dem Publikum ab Frühsommer 2018, nach Umbau-Arbeiten (Toiletten, Küche) in der Werft und Verstärkung der Schutzmole, für Ausstellungen und Anlässe bis zur Vollrenovation zugänglich machen. Das Budget beträgt etwas über 3 Mio. CHF und wird unter den Gründermitgliedern aufgeteilt.

Das Ganze bedingt allerdings vorher noch einen erfolgreichen Abschluss des seit dem 16. Juni 2017 in Lausanne für 30 Tage öffentlich aufgelegten Planungsverfahren. Da Änderungen der Seeufergestaltung (und die Schutzmole gehört dazu) immer sensibel sind, ist es noch verfrüht über das Resultat spekulieren zu wollen.

Endziel bleibt natürlich, die «Helvétie» für ihr Hundertjahr-Jubiläum 2026 zu renovieren und wieder in den Fahrplan aufnehmen zu können. Dann wird auch der erwähnte Trägerverein aufgelöst.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung in französischer Sprache.

2017-06-24T18:06:17+00:0024. Juni 2017|CGN|