MS Diamant

Nachdem der Neubau des Shuttleschiffs für die Bürgenstock-Erschliessung Anfang Februar 2018 die Werfthalle verlassen hat, wurde das MS Diamant am 9. Februar 2018 für die notwendigen Reparaturarbeiten in die Werfthalle genommen. Der Schiffsrumpf ist über eine Länge von 23 Meter beschädigt und wird teilweise ersetzt. Damit die Stahlarbeiten am Rumpf beginnen können, müssen zuvor die betroffenen Räume freigeräumt werden. Aus diesem Grund werden in diesen Räumen (unter anderem die Küche) sämtliche Komponenten und auf der Backbordseite alle Leitungen ausgebaut. Nach der Reparatur der Stahlstruktur erfolgt der Wiederaufbau der Räume: Malerarbeiten, Einbau der Elektro- und Wasserleitungen, Einbau der Komponenten und der Inneneinrichtung sowie der Küche. Anschliessend werden alle Systeme ausgiebig überprüft.

Aufgrund der schwer zugänglichen Stahlstruktur und der Komplexität der Reparatur kann das Schadensausmass am heutigen Tag noch nicht genau beziffert werden. Es wird mit Reparaturkosten (inkl. neuer Aggregate) von 2.5 Mio. Franken gerechnet. Das MS Diamant soll für den Sommerfahrplan wieder einsatzbereit sein. Lesen Sie auch die nächste Ausgabe der Dampferzeitung, die Mitte März erscheint.

2018-03-23T12:49:54+00:0022. Februar 2018|Motorschiff, SGV|