Ausfall vom MS Vevey

Seit dem 10. August ist das MS Vevey wieder im Einsatz.

Am 2. August 2018 versuchten zwei Jugendliche in Genf am frühen Nachmittag eine «Slackline» (eine Leine) an der Landestelle «Genève Aux-Vives» zwischen 2 Pfählen zu spannen.

Vor der um 14.30 Uhr herannahenden «Vevey» flüchteten sie, die «Slackline» fiel offensichtlich ins Wasser und, von der Besatzung zuerst unbemerkt, wickelte sich um das steuerbordseitige Schaufelrad.

Nach der Wegfahrt stellte sich heraus, dass diese Leinen unglaublich solide sind und begannen, den Mechanismus des Excenters, der die Schaufelräder positioniert, bereits zu beschädigen. Das Schiff wurde dann am nächsten Ort angehalten, die Fahrgäste ausgeladen. Am Abend wurde dann die «Vevey» von MS Général-Guisan nach Lausanne-Ouchy geschleppt.

Den Mechanismus eines 110-jährigen Schaufelrades wieder ins Lot zu bringen ist keine einfache Sache. Am Montag beginnen die Spezialisten der CGN die beschädigten Teile wiederherzustellen.

Die «Vevey» soll, optimistisch gesehen, am Wochenende des 11./12. August, ansonsten wenn der Schaden grösser ist als befürchtet, am Wochenende des 19./20. August wieder in den Einsatz kommen. Die CGN wird auf ihrer Homepage www.cgn.ch, «Trafic» darüber informieren.

Unterdessen übernimmt MS Henry-Dunant die Kurse Lausanne-Genf-Lausanne-Montreux-Lausanne.

2018-08-11T10:01:47+00:0011. August 2018|CGN, Einsatz der Schiffe, Fahrplan|