Europäische Tage des Denkmals «Macht und Pracht»

Die europäischen Tage des Denkmals finden in diesem Jahr am 9. und 10. September statt. Das Motto lautet «Macht und Pracht». Neben prunkvollen Bauten werden auch weniger bekannte Schiffe vorgestellt.

Die Personen-Schifffahrt auf dem Zürichsee reicht zurück bis ins ausgehende Mittelalter. Die damaligen Pilgerströme nach Einsiedeln ermöglichten vielen Gasthöfen und Fährbetrieben ein Auskommen. Deshalb siedelten sich Werften, welche die Pilgerboote bauten, um den See an. Mit dem Aufkommen der privaten Ausflugsboote um 1900 begannen einige Werften inspiriert vom Boots- und Yachtbau in den USA, Boote für die «Freude des Bürger» zu bauen.
Die Stiftung Historische Zürichsee Boote sammelt Zeugen des Schaffens der Werften an den Zürcher Seen und erhält sie in einem «mobility»-ähnlichen Sharingsystem nachhaltig in Betrieb. Die Stiftung zeigt ihre Boote im Hafen Horgen und führt kurze Rundfahrten durch mit dem 1912 von Emil Leemann in Pfäffikon ZH gebauten Pläsirboot Annie, dem 1921 bei Suter & Portier in Meilen gebauten Backdeckkreuzer Frösch (beide nur bei trockenem Wetter) und dem 1936 bei John Faul in Horgen gebauten Weekend-Kreuzer Ajax.

Weitere Informationen können Sie hier entnehmen.