05 06 2017

Grundlsee (Österreich)

2017-06-05T20:17:33+00:00 05. Juni 2017|Grundlsee, Motorschiff, Weitere Seen und Flüsse im Ausland|

Die beiden, von der SGV-Tochter Shiptec AG mustergültig restaurierten Motorschiffe Josef und Traun sind wieder im Einsatz.

Das Motorschiff Rudolf, ex «Fürstin Kinsky» und «Rudolf Erlbacher» wurde im Jahre 1903 von der Schiffswerft Linz mit der Baunummer 456 gefertigt. Bis zum Jahre 1954 wurde es durch eine Dampfmaschine mit einer Gesamtleistung von 25 PS angetrieben. 1954 wurde das Schiff mit einem Dieselmotor ausgestattet. 1965 erhielt das Schiff ein neues Aussehen, welches bis 2016 bestehen blieb. Im Winter 2016/17 wurde die «Rudolf» von der Shiptec in Luzern generalsaniert, erhielt einen neuen Aufbau, der vom Design stark an ihre Geschichte angelehnt ist, sowie einen neuen, umweltfreundlichen diesel-elektrischen Antrieb.

Das MS «Traun» wurde im Jahre 1972 von der Schiffswerft Linz mit der Baunummer 1223 gefertigt. Das Schiff ist mit einem Dieselmotor ausgestattet. Auch die «Traun» weilte im Winter 2016/17 einer Generalsanierung unterzogen, wobei der Holzaufbau erhalten blieb. Bei der Innenausstattung sowie dem Antrieb wurde jedoch alles auf den neusten Stand der Technik gebracht.

Den Fahrplan der Grundlsee-Schifffahrt entnehmen Sie hier.

19 11 2016

Shiptec AG

2017-01-19T18:03:15+00:00 19. November 2016|Grundlsee, SGV, Shiptec|

Die Shiptec AG in Luzern hat sich im November den Auftrag zur Renovierung der Grundlsee-Flotte sichern können. Der Grundlsee ist ein Alpensee im steirischen Teil des Salzkammergutes in der Nähe von Bad Aussee. Dabei werden die Schiffe gemäss den heutigen Anforderungen der Schiffstechnik-Verordnung nachgerüstet, sodass diese für die nächsten Jahre weiterhin in Betrieb bleiben können. Die Schiffe Rudolf und Traun werden mit einem dieselelektrischen Antrieb ausgestattet, dazu befinden sich in der SGV-Werfthalle. Bereits zu Ostern 2017 sollen die beiden Motorschiffe Rudolf und Traun sowie das Holzboot Gössl wieder auf den Grundlsee zurückkehren.

Das MS Rudolf am Grundlsee, vormals „Fürstin Kinsky“ und „Rudolf Erlbacher“ wurde im Jahre 1903 von der Schiffswerft Linz mit der Baunummer 456 gefertigt. Bis zum Jahre 1954 wurde es durch eine Dampfmaschine mit einer Gesamtleistung von 25 PS angetrieben. 1954 wurde das Schiff mit einem Dieselmotor ausgestattet. 1965 erhielt das Schiff ihr Aussehen von heute. Die „Rudolf“ ist 19,5 Meter lang, 3,5 Meter breit und wiegt in ca. 21 Tonnen. Zugelassen ist das Schiff für maximal 60 Personen, wovon 45 Fahrgäste im Innenraum wetterunabhängig Platz finden.

Das MS Traun, wurde im Jahre 1972 von der Schiffswerft Linz mit der Baunummer 1223 gefertigt. Das Schiff ist mit einem Dieselmotor ausgestattet. Die „Traun“ ist 13,95 Meter lang, 3,05 Meter breit und wiegt in ca. 9,5 Tonnen. Zugelassen ist das Schiff für maximal 50 Personen, wovon 30 Fahrgäste im Innenraum ihren Sitzplatz finden. Zusätzlich stehen weitere 12 Sitzplätze im Aussenbereich achtern zur Verfügung.

Die Shiptec AG konnte sich aufgrund des Komplettpakets für die Sanierung der alten Schiffe und der zusätzlichen Revitalisierung des Holzbootes Gössl  gegen die anderen Anbieter durchsetzen.