29 11 2017

Verein pro Dampfer

2017-11-29T14:39:48+00:00 29. November 2017|Bodensee, Dampfschiff, URh|

Die am 2. Juni 2016 vom Verein Pro Dampfer gegründete Aktiengesellschaft unter Leitung von Dr. Hansjörg Lang ist äusserst erfolgreich. Bereits wurden Aktien im Wert von 952‘000 Franken gezeichnet und einbezahlt. Mit dem Vereinsvermögen liegen daher über eine Million Franken bereit, das geplante Dampfschiff mit klimaneutralem Antrieb zu realisieren. „Noch nie wurde für ein vergleichbares Projekt in so kurzer Zeit so viel an privatem Kapital zusammengetragen“, sagt Andrew Thompson, der als erfolgreicher Tour Manager der Railway Touring Company europaweite Reisen mit ausgesuchten Transportmitteln organisiert.

Technische Herausforderung
Als 2011 an der Hochschule für Rapperswil von Dr. Markus Henne die ersten konkreten Pläne für einen neuen Schaufelraddampfer für Untersee und Rhein entstanden (www.prodampfer.ch), war die Idee der CO2-neutralen Dampfkesselfeuerung noch nicht geboren. Erst 2012 bei der Gründung des Vereins Pro Dampfer wurde diese Idee als zukunftsweisend eingeplant. In der Zwischenzeit wurde ein erprobter Pelletbrenner von Dampfmaschineningenieur Roger M. Waller evaluiert, der 200 kW Antriebsleistung liefert. Reicht das für ein neues Dampfschiff, das mit Salon, Gastronomieküche und Querrudern schwerer ist als die 1967 aufgegebene „Schaffhausen“, unser letzter Flussdampfer? Die theoretischen Berechnungen von Schiffsbauingenieur Bernhard Utz, der den Generalplan entworfen hat, gehen auf bis zu 340 kW, wobei Reserven bewusst eingeplant sind. Nun ist wieder die Hochschule Rapperswil am Werk, wo die momentan die effizienteste Art Schaufelräder berechnet werden. Resultate sind noch im Dezember 2017 zu erwarten.

Modell-Schleppversuche in Potsdam
Eigentlich war geplant, bereits im Juni 2017 mit einem Dampfschiffmodell im Massstab 1:7,5 in der Schiffsbau-Versuchsanstalt in Potsdam Schleppversuche durchzuführen, um die optimale Schiffsform und die tatsächlich nötige Antriebsleistung der Dampfmaschine zu ermitteln. Die Überlastung des Schiffsbauingenieurs führte zu einer unliebsamen Verzögerung, die nun aber den Vorteil hat, dass die Resultate aus Rapperswil mitberücksichtigt werden können, bevor die Schleppversuche im nächsten Jahr stattfinden.

Die nebenstehende Foto stammt von Markus Fröhlich.

25 11 2017

Bereisungsdampfer Welle (Bremerhaven)

2017-11-28T08:38:32+00:00 25. November 2017|Dampfschiff, Deutschland, Museumsschiff, Weitere Seen und Flüsse im Ausland|

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert 2017 mit einer Summe von 55’000 Euro den historischen Bereisungsdampfer Welle. Mit dieser Förderung wird die Restaurierung des Leitungssystems und der Hilfsmaschinen des denkmalgeschützten ehemaligen Bereisungsdampfers weiter vorangehen. Diese Arbeiten sind Voraussetzung dafür, das letzte erhaltene in Bremen gebaute und beheimatete Dampfschiff weiter betriebsfähig zu restaurieren

Am 22. November 2017 überreichte die Ortskuratorin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Marion Schoene, in Anwesenheit des Leiters des Landesamtes für Denkmalpflege Bremen, Prof. Dr. G. Skalecki, an Bord des historischen Schiffes in Bremerhaven einen symbolischen Förderscheck an den Vorstand des Vereins «Dampfer WELLE e.V.».

Die «Welle» wurde 1915 in Bremen bei den Atlas Werken als Bereisungsschiff für das Bauamt für die Weserkorrektion gebaut und war bis 1975 als letztes dampfbetriebenes Dienstschiff beim Wasserstrassen- und Schifffahrtsamt Bremerhaven im Dienst. Nach ihrer Ausserdienststellung lag die «Welle» als Gaststättenschiff bis 1994 in Bremen an der Schlachte, wo sie im Sommer 1994 sank. Der Verein «Dampfer WELLE e.V.» übernahm die «Welle» 1999 und ist seitdem dabei, das Schiff wieder in seinen Originalzustand von 1915 als betriebsfähiges Dampfschiff zu bringen.

Foto: v.l.n.r. Prof. Dr. Georg Skalecki, Wolfgang Hendel (Verein Dampfer Welle) Ortskuratorin Marion Schoene, Henning Cholewa (Vorsitzender Verein Dampfer Welle)

06 11 2017

SDS (Sächsische Dampfschifffahrt, Dresden)

2017-11-08T09:18:47+00:00 06. November 2017|Dampfschiff, Einsatz der Schiffe, SDS, Weitere Seen und Flüsse im Ausland|

In der kalten Jahreszeit verkehren nach wie vor Schiffe auf der Elbe. Zwar sind es nicht die Dampfschiffe, sondern die wohlig geheizten Motorschiffe.

Die Sächsische Dampfschifffahrt hat ein schönes Programm, verbunden mit kulinarischen Köstlichkeiten wie dem Dresdner Christstollen, zusammengestellt.

Weitere Informationen entnehmen Sie hier.

23 10 2017

Winterdampf 2017

2017-10-18T08:49:30+00:00 23. Oktober 2017|Dampfschiff, Einsatz der Schiffe, SGV, Themenfahrt|

Bereits am 24. November 2017 starten die «Winterdampf-Fahrten» mit der «Uri». Auf dem Programm stehen die Klassiker wie Raclette (25. November, 2., 9., 16. und 23. Dezember), Fondue-Chinoise (24. November, 1., 8., 15., 22. und 29. Dezember), Hörnli-Dampfer (28. Dezember), die Festtagsfahrten (25. bis 29. Dezember und 1. Januar) die Weihnachts-Gala-Fahrt (24. Dezember) sowie die Silvester Gala-Fahrt (31. Dezember).

Neu im Angebot ist die Adventsfahrt (7., 14. und 21. Dezember).

Mehr Informationen, auch über die Fahrten mit den Motorschiffen, können hier entnommen werden.

Die Fahrordnung der Schiffe finden Sie hier.

16 10 2017

Tanz der Dampfschiffe

2017-10-18T08:49:30+00:00 16. Oktober 2017|Dampfschiff, Einsatz der Schiffe, SGV|

Am Sonntag, 15. Oktober fand zum zweitletzten Mal der «Tanz der Dampfschiffe» statt. Bei prächtigem Spätsommerwetter paradierten die fünf Raddampfer Stadt Luzern, Gallia, Schiller, Uri und Unterwalden vor der herbstlichen Kulisse der Alpenregion Vierwaldstättersee.

Dieses einmalige Schauspiel kann am 22. Oktober letztmals genossen werden. Billette sind noch vorhanden.

Tanz der Dampfschiffe vom 15. Oktober siehe hier.

11 10 2017

Überführungsfahrt der «Rhône»

2017-10-15T17:54:32+00:00 11. Oktober 2017|CGN, Dampfschiff|

Das Dampfschiff Rhône wird den kommenden Winter in Genf verbringen. Am 11. Oktober wurde der Dampfer von Lausanne nach Genf (mit eigener Kraft) überstellt. Dies weil in der Werft Lausanne-Bellerive kein Platz für das stillliegende Schiff vorhanden ist. Der Dampfer wurde wintertauglich gemacht, das heisst das sämtliches Inventar ausgeräumt worden ist. Zudem wurden die Salonfenster mit Holzplatten verschlossen um die «Rhône» vor eventuellen Vandalenakten zu schützen.

Jean Vernet war auf der Fahrt von Lausanne nach Genève dabei.

08 10 2017

Letzte Publikumsfahrt der «Rhône»

2017-10-08T11:18:42+00:00 08. Oktober 2017|CGN, Dampfschiff|

Die letzte Publikumsfahrt führte das Dampfschiff Rhône am 4. Oktober aus. Die Extrafahrt (Bild nebenan) führte den jüngsten CGN-Raddampfer nach Rolle.

Die «Rhône» wird am 11. Oktober die Werft mit eigener Kraft verlassen um zum Winter-Liegeplatz in Genf zu gelangen. Die voraussichtliche Ankunftszeit in Genf wird sich zwischen 11 Uhr und 12 Uhr bewegen.

04 10 2017

Kursspezialitäten im Oktober

2017-10-08T11:18:42+00:00 04. Oktober 2017|Dampfschiff, Einsatz der Schiffe, SGV|

Neben dem sonntäglichen «Tanz der Dampfschiffe» werden folgende Kurse, ausserplanmässig, mit Dampfschiffen durchgeführt:

14. Oktober   
Kurse 29-38       DS Stadt Luzern

15. Oktober
Kurse 15/16       DS Unterwalden (Mittagsschiff)

Die Kurse 13-24 werden täglich bis zum 22. Oktober mit dem Flaggschiff Stadt Luzern ausgeführt; die «Uri» fährt an Sonntagen die Kurse 7-18.

Änderungen sind vorbehalten.

Die Einsatzpläne der Schiffe finden Sie hier.

29 09 2017

Letzte Kursfahrten der Raddampfer auf dem Zürichsee in der Saison 2017

2017-10-08T11:18:42+00:00 29. September 2017|Dampfschiff, Einsatz der Schiffe, Motorschiff, ZSG|

An folgenden Sonntagen wird ein Dampfschiff in den Kursen 109/110 (Zürich ab 12.30 Uhr, Rapperswil an 14.25 Uhr/ab 14.35 Uhr, Zürich an 16.25 Uhr) im Einsatz stehen:

1. Oktober:
DS Stadt Zürich

8. und 15. Oktober:
DS Stadt Rapperswil

Am 22. Oktober (Fahrplanwechsel) ist kein Raddampfer mehr im Einsatz.

Nach dem letztjährigen Erfolg findet auch in diesem Jahr wieder eine Fondue-Fahrt (auch Raclette ist im Angebot) statt. Am Samstag, 7. Oktober verlässt die «Stadt Rapperswil» Zürich um 20.00 Uhr und trifft wieder um 22.30 Uhr hier ein.

Die Einsatzpläne der stillen Schiffe finden Sie hier.

Load More Posts